Login
Password
Sources on this Page

> Headlines by Category

 Home / Technology / Software / Programming Languages

 Flash
 
 C++
 
 Java
 
 PHP
 

You are using the plain HTML view, switch to advanced view for a more complete experience.

Lorna Mitchell: Handling Incoming Webhooks in PHP

Lorna Mitchell has a quick post to her site sharing a method she uses for handling incoming web hooks requests in PHP and the process her code usually uses for parsing the incoming message.

An increasing number of applications now offer webhooks as an integration, often in addition to an API. The classic example, familiar to most developers, is the GitHub webhooks which can notify your other systems such as CI tooling that a new commit has been added to a branch.

[...] Whether it's your source control, updates from your IoT sensors, or an event coming from another component in your application, I have some Opinions (TM) about handling webhooks, so I thought I'd write them down and include some code as well, since I think this is an area that many applications will need to work with.

She talks about the receive/respond workflow she recommends: immediately storing and acknowledge the data and then responding out of band (asynchronously). She includes a bit of example code that reads in the raw input from the incoming message, saves it and then responds back with a 200 response code back to the waiting service. She then talks about the out-of-band processing the message could use, evaluating the contents and acting on them as a result.

SitePoint PHP Blog: Why Is a String Called a String?

On the SitePoint PHP blog editor Bruno Skvorc has written up a post that talks about why a string is called a "string" going back through the history of the term and discovering its origins.

Why is a string called a string? Have you ever given this some thought? We never use such a word in contexts other than programming for a set of letters sticking together, and yet – in programming it’s as pervasive as the word “variable”. Why is that, and where does it come from?

To find out, we have to tackle some related terms first. History lesson time!

He starts with these related terms including "font", "uppercase" and "lowercase". He talks about the printing process and how the "stringing together" of the series of characters might have been how customers using the press were charged. He then shifts over to the academic world for background there relating to a series of numbers and letters used in decision problems. The term caught on and showed up in several other academic papers over the years ending up eventually in programming language definitions and examples.

Debugging: Filtering Arrays and Collections in IntelliJ IDEA

As usual, the newest version of IntelliJ IDEA contains updates to help you debug applications. Given that we are working more and more with large data sets, IntelliJ IDEA 2017.2 has added the ability to filter arrays and collections in our variables or watches.

In this example, I have a variable, allWords, that’s a list of Strings. This is a large list, so when I’m debugging my application, I may want to look for specific values, or types of values, in this list. I can do this by right-clicking on the list and selecting “filter”.

Matt Stauffer: New Laravel 5.5 Features: Recap from Laracon US 2017

Matt Stauffer has a new post to his site sharing some of the new features and updates to Laravel that were announced at Laracon US 2017. This is the second post in his series covering what's new in Laravel 5.5.

He was updating the post as the items were announced (live-blogging) and now the post has the complete list:

  • Frontend presets
  • New routing options
  • Blade::if
  • Renderable mailable
  • Renderable Exceptions
  • Responsable interface
  • One-off Notifications
  • Validation improvements
  • TrustedProxy package brought internally
  • Migrate:fresh
  • New database migration trait
  • WithoutExceptionHandling middleware
  • Dusk improvements
  • Package auto-discovery
  • Vendor:publish menu
  • Auto-registered console commands
  • Job chaining
  • Better missing model handling in jobs

As you can see the list is quite long and filled with both updates to current functionality and with new features. Check out the full post for information on each - some come with descriptions and other with commands/code to show them in action.

Fast Forward: Erste Beta von React 16 & das Windows Bounty Program

Heute im Fast Forward: die erste Beta von React 16 ist verfügbar | das Windows Bounty Program wird erweitert | React und Redux mithilfe neuer Add-ons im Firefox debuggen | WordPress-Theme für ein internationales Publikum | Das Singleton-Design-Pattern in Android

Erste Beta von React 16 verfügbar

Das Release von React 16 rückt näher. Aktuell steht die erste Beta der neuen Framework-Version zum Testen zur Verfügung. Besonders spannend: React 16 wird die erste Version sein, die mit dem Rewrite des React-Cores (vorher auch unter dem Codename „Fiber“ bekannt) kommen wird. Daher steht für dieses erste Release der neuen Framework-Version auf die Kompatibilität mit bestehenden Apps im Fokus; das asynchrone Rendering soll erst in einer späteren Version des 16.x-Release-Zweigs zur Verfügung gestellt werden. Alle Informationen zur ersten Beta von React 16 finden sich auf GitHub.

Außerdem hat Dan Abramov im React-Blog einige Änderungen am Umgang mit JavaScript-Fehlern in Komponenten vorgestellt. So wird in React 16 das sogenannte „Error-Boundary“-Konzept eingeführt. Dazu sagt Abramov:

Error boundaries are React components that catch JavaScript errors in their children (and grandchildren), log errors, and display a fallback UI instead of the component tree that crashed.

Alle Informationen zu den Neuerungen bietet der oben genannte Blogpost.

React und Redux im Firefox mit Add-ons debuggen

React und Redux bieten viele Vorteile – nicht zuletzt in puncto Performance. Allerdings ist das Debuggen der UI-Frameworks im Browser nicht so einfach. Abhilfe schaffen Facebooks React Developer Tools und Zalmoxisus’ Redux DevTools, die ab sofort auch als Add-on für den Firefox zur Verfügung stehen. Damit kann React- und Redux-Code direkt im Browser inspiziiert, modifiziert und debuggt werden. Worauf bei der Nutzung zu achten ist, erklärt Dustin Driver im Mozilla-Entwicklerblog.

Microsoft startet neues Bug Bounty Program für Windows

Im Zuge der Bestrebungen, die Sicherheit von Windows weiter zu verbessern, hat Microsoft ein neues Bug Bounty Program gestartet. Ab dem 26. Juli 2017 sind Entwickler dazu aufgerufen, sich erneut an der Suche nach Sicherheitslücken in Windows zu beteiligen. Das Programm umfasst jegliches Feature der Windows Insider Previews sowie spezielle Fokus-Bereiche wie Hyper-V, Windows Defender Application Guard und Microsoft Edge. Die Prämien sind zwischen 500 und 250.000 US-Dollar angesetzt, wobei Microsoft laut Ankündigung jeden Security Bug als wichtig erachtet. Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen bietet dieser Blogbeitrag des MSRC-Teams. (Patricia)

WordPress-Theme für ein internationales Publikum

Wer ein WordPress-Theme bauen will, sollte es für eine möglichst große Zielgruppe konfigurieren und entsprechende Lokalisierungen einbauen. Abbas Suterwala hat das dafür erforderliche API in einem Tutorial beschrieben. Um WordPress mit weiteren Sprachen zu erweitern, müssen dafür zunächst die Transitions-Daten vom WordPress-Translator-Team heruntergeladen, dann die .mo-Datei exportiert und in das wp-content/languages -Verzeichnis geladen und anschließend als Admin aktiviert werden. Anschließend zeigt Suterwala wie ein neues Theme erstellt und die nötigen style.css- sowie die functions.php-Datein erstellt werden. Nun lassen sich die WordPress-Funktionen für Lokalisierung nutzen. Abschließend erklärt Suterwala noch, wie man seine eigene .mo-Datei mit poedit erstellen kann, um diese Lokalisierungs-Funktionen zu nutzen.

Das Singleton-Design-Pattern in Android

Als die Gang of Four ihre Design Patterns veröffentlichte, war Android noch lange nicht in Sicht. Und doch lässt sich beispielsweise das Singleton Pattern, – 1994 von den vier GoF-Mitgliedern vorgestellt – auch für das mobile Betriebssystem sinnvoll anwenden. So gibt es in typischen Android-Apps viele Objekte für die nur eine einzelne globale Instanz benötigt wird. Welche das sind und wie die Injection Library Dagger 2 die Arbeit damit erleichtert, erklärt Chike Mgbemena.

Der Beitrag Fast Forward: Erste Beta von React 16 & das Windows Bounty Program ist auf entwickler.de erschienen.

Fast Forward: Erste Beta von React 16 & das Windows Bounty Program

Heute im Fast Forward: die erste Beta von React 16 ist verfügbar | das Windows Bounty Program wird erweitert | React und Redux mithilfe neuer Add-ons im Firefox debuggen | WordPress-Theme für ein internationales Publikum | Das Singleton-Design-Pattern in Android

Erste Beta von React 16 verfügbar

Das Release von React 16 rückt näher. Aktuell steht die erste Beta der neuen Framework-Version zum Testen zur Verfügung. Besonders spannend: React 16 wird die erste Version sein, die mit dem Rewrite des React-Cores (vorher auch unter dem Codename „Fiber“ bekannt) kommen wird. Daher steht für dieses erste Release der neuen Framework-Version auf die Kompatibilität mit bestehenden Apps im Fokus; das asynchrone Rendering soll erst in einer späteren Version des 16.x-Release-Zweigs zur Verfügung gestellt werden. Alle Informationen zur ersten Beta von React 16 finden sich auf GitHub.

Außerdem hat Dan Abramov im React-Blog einige Änderungen am Umgang mit JavaScript-Fehlern in Komponenten vorgestellt. So wird in React 16 das sogenannte „Error-Boundary“-Konzept eingeführt. Dazu sagt Abramov:

Error boundaries are React components that catch JavaScript errors in their children (and grandchildren), log errors, and display a fallback UI instead of the component tree that crashed.

Alle Informationen zu den Neuerungen bietet der oben genannte Blogpost.

React und Redux im Firefox mit Add-ons debuggen

React und Redux bieten viele Vorteile – nicht zuletzt in puncto Performance. Allerdings ist das Debuggen der UI-Frameworks im Browser nicht so einfach. Abhilfe schaffen Facebooks React Developer Tools und Zalmoxisus’ Redux DevTools, die ab sofort auch als Add-on für den Firefox zur Verfügung stehen. Damit kann React- und Redux-Code direkt im Browser inspiziiert, modifiziert und debuggt werden. Worauf bei der Nutzung zu achten ist, erklärt Dustin Driver im Mozilla-Entwicklerblog.

Microsoft startet neues Bug Bounty Program für Windows

Im Zuge der Bestrebungen, die Sicherheit von Windows weiter zu verbessern, hat Microsoft ein neues Bug Bounty Program gestartet. Ab dem 26. Juli 2017 sind Entwickler dazu aufgerufen, sich erneut an der Suche nach Sicherheitslücken in Windows zu beteiligen. Das Programm umfasst jegliches Feature der Windows Insider Previews sowie spezielle Fokus-Bereiche wie Hyper-V, Windows Defender Application Guard und Microsoft Edge. Die Prämien sind zwischen 500 und 250.000 US-Dollar angesetzt, wobei Microsoft laut Ankündigung jeden Security Bug als wichtig erachtet. Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen bietet dieser Blogbeitrag des MSRC-Teams. (Patricia)

WordPress-Theme für ein internationales Publikum

Wer ein WordPress-Theme bauen will, sollte es für eine möglichst große Zielgruppe konfigurieren und entsprechende Lokalisierungen einbauen. Abbas Suterwala hat das dafür erforderliche API in einem Tutorial beschrieben. Um WordPress mit weiteren Sprachen zu erweitern, müssen dafür zunächst die Transitions-Daten vom WordPress-Translator-Team heruntergeladen, dann die .mo-Datei exportiert und in das wp-content/languages -Verzeichnis geladen und anschließend als Admin aktiviert werden. Anschließend zeigt Suterwala wie ein neues Theme erstellt und die nötigen style.css- sowie die functions.php-Datein erstellt werden. Nun lassen sich die WordPress-Funktionen für Lokalisierung nutzen. Abschließend erklärt Suterwala noch, wie man seine eigene .mo-Datei mit poedit erstellen kann, um diese Lokalisierungs-Funktionen zu nutzen.

Das Singleton-Design-Pattern in Android

Als die Gang of Four ihre Design Patterns veröffentlichte, war Android noch lange nicht in Sicht. Und doch lässt sich beispielsweise das Singleton Pattern, – 1994 von den vier GoF-Mitgliedern vorgestellt – auch für das mobile Betriebssystem sinnvoll anwenden. So gibt es in typischen Android-Apps viele Objekte für die nur eine einzelne globale Instanz benötigt wird. Welche das sind und wie die Injection Library Dagger 2 die Arbeit damit erleichtert, erklärt Chike Mgbemena.

Der Beitrag Fast Forward: Erste Beta von React 16 & das Windows Bounty Program ist auf entwickler.de erschienen.

Site News: Blast from the Past - One Year Ago in PHP (07.27.2017)

Here's what was popular in the PHP community one year ago today:

Windows 10 Fall Creators Update: Build 16251 für PC & Build 15235 für Mobile

Windows Insider dürfen sich über neue Preview Builds freuen: Build 16251 für PC hat die ersten Ansätze für Cross-Device Web-Browsing and Bord und der Mobile Build 15235 geht gar nicht mal so leer aus wie seine Vorgänger.

Wie Dona Sarkar auf dem Windows-10-Blog bekanntgab, sind neue Windows 10 Insider Preview Builds ab sofort verfügbar. Knapp zwei Wochen nach dem letzten Release stehen die neuen Preview Insider Builds 16251 für PC und Build 15235 für Mobile Windows Insidern im Fast Ring zur Verfügung.

Windows 10 Insider Preview Build 16251 für PC

Schier unermüdlich erweitert Microsoft das Windows 10 Fall Creators Update um neue Funktionalitäten. Der zuletzt veröffentlichte Build 16251 für PC bringt jetzt eine Reihe Features mit, die die „Zusammenarbeit“ von Mobiltelefon und PC verbessern sollen.

Die Möglichkeit, ein Mobiltelefon mit dem PC verbinden zu können, ist Teil von Microsofts plattformübergreifender Ausrichtung, die auch schon auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2017 präsentiert wurde. Telefon und PC zu verbinden hört sich natürlich zunächst nicht wie ein neues Killer-Feature an. Das von Microsoft als „linking your phone to your pc“ bezeichnete Feature zielt vor allem auf übergreifende Browser-Sitzungen ab, sprich Sitzungen, die auf dem einen Gerät gestartet wurden, auf dem anderen nahtlos fortgesetzt werden. Die neue Funktion ist bisher nur für Android-Geräte verfügbar; Support für iPhones soll bald folgen. Informationen zur Einrichtung bietet der oben genannte Blogpost von Sarkar.

Weitere neue Features, die der Insider Preview Build 16251 mitbringt, sind beispielsweise Verbesserungen für Cortana: Webbasierte Suchresultate können von Cortana nun in einem eigenen Interface angezeigt werden, ohne dass ein Webbrowser geöffnet werden muss. Außerdem sind Cortanas Fähigkeiten um Befehle wie das Herunterfahren oder Neustarten des PCs erweitert worden – das gilt bisher allerdings nur für englischsprachige Märkte.

Cortana Interface

Quelle: Microsoft

Windows 10 Insider Preview Build 15235 für Mobile

Ab dem neuen Build 15235 verfügt Continuum über Support für den Portrait-Modus. Die allgemeinen Fixes und Neuerungen für Mobile haben unter anderem ein Problem behoben, dass zu Fehlern beim Download großer Apps führte, obwohl ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht. Ein Problem, bei dem nach dem Ausschalten von Windows Hello das Gerät nicht mehr entsperrt werden konnte, wurde ebenfalls gelöst.

Weitere Infos zu allen Änderungen inklusive der Neuerungen für Microsoft Edge und aller Known Issues und Bugfixes für Mobile und PC können auf dem Microsoft-Blog gefunden werden.

Der Beitrag Windows 10 Fall Creators Update: Build 16251 für PC & Build 15235 für Mobile ist auf entwickler.de erschienen.

Windows 10 Fall Creators Update: Build 16251 für PC & Build 15235 für Mobile

Windows Insider dürfen sich über neue Preview Builds freuen: Build 16251 für PC hat die ersten Ansätze für Cross-Device Web-Browsing and Bord und der Mobile Build 15235 geht gar nicht mal so leer aus wie seine Vorgänger.

Wie Dona Sarkar auf dem Windows-10-Blog bekanntgab, sind neue Windows 10 Insider Preview Builds ab sofort verfügbar. Knapp zwei Wochen nach dem letzten Release stehen die neuen Preview Insider Builds 16251 für PC und Build 15235 für Mobile Windows Insidern im Fast Ring zur Verfügung.

Windows 10 Insider Preview Build 16251 für PC

Schier unermüdlich erweitert Microsoft das Windows 10 Fall Creators Update um neue Funktionalitäten. Der zuletzt veröffentlichte Build 16251 für PC bringt jetzt eine Reihe Features mit, die die „Zusammenarbeit“ von Mobiltelefon und PC verbessern sollen.

Die Möglichkeit, ein Mobiltelefon mit dem PC verbinden zu können, ist Teil von Microsofts plattformübergreifender Ausrichtung, die auch schon auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2017 präsentiert wurde. Telefon und PC zu verbinden hört sich natürlich zunächst nicht wie ein neues Killer-Feature an. Das von Microsoft als „linking your phone to your pc“ bezeichnete Feature zielt vor allem auf übergreifende Browser-Sitzungen ab, sprich Sitzungen, die auf dem einen Gerät gestartet wurden, auf dem anderen nahtlos fortgesetzt werden. Die neue Funktion ist bisher nur für Android-Geräte verfügbar; Support für iPhones soll bald folgen. Informationen zur Einrichtung bietet der oben genannte Blogpost von Sarkar.

Weitere neue Features, die der Insider Preview Build 16251 mitbringt, sind beispielsweise Verbesserungen für Cortana: Webbasierte Suchresultate können von Cortana nun in einem eigenen Interface angezeigt werden, ohne dass ein Webbrowser geöffnet werden muss. Außerdem sind Cortanas Fähigkeiten um Befehle wie das Herunterfahren oder Neustarten des PCs erweitert worden – das gilt bisher allerdings nur für englischsprachige Märkte.

Cortana Interface

Quelle: Microsoft

Windows 10 Insider Preview Build 15235 für Mobile

Ab dem neuen Build 15235 verfügt Continuum über Support für den Portrait-Modus. Die allgemeinen Fixes und Neuerungen für Mobile haben unter anderem ein Problem behoben, dass zu Fehlern beim Download großer Apps führte, obwohl ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht. Ein Problem, bei dem nach dem Ausschalten von Windows Hello das Gerät nicht mehr entsperrt werden konnte, wurde ebenfalls gelöst.

Weitere Infos zu allen Änderungen inklusive der Neuerungen für Microsoft Edge und aller Known Issues und Bugfixes für Mobile und PC können auf dem Microsoft-Blog gefunden werden.

Der Beitrag Windows 10 Fall Creators Update: Build 16251 für PC & Build 15235 für Mobile ist auf entwickler.de erschienen.

Разбор задач финала Яндекс.Алгоритма 2017

На днях завершился Яндекс.Алгоритм 2017 — наш чемпионат по спортивному программированию. В финальном раунде 25 финалистам нужно было за два с половиной часа решить шесть задач. Первое место вновь завоевал Геннадий Короткевич из питерского ИТМО — это уже четвёртая его победа после состязаний 2013, 2014 и 2015 года. Никола Йокич из Швейцарской высшей технической школы Цюриха и выпускник Университета Токио Макото Соэдзима стали вторым и третьим, повторив свои прошлогодние результаты. Вот как распределились денежные призы: победа — 300 тысяч рублей, второе место — 150 тысяч, третье — 90 тысяч.




Заявки на участие в Алгоритме 2017 подали 4840 человек. Более 60% из них — россияне. На втором месте по количеству заявок — Беларусь, далее следуют Украина, Индия и Китай. В общей сложности на чемпионат зарегистрировались жители нескольких десятков стран, включая Сингапур, Камерун, Венесуэлу и Перу.


Мы по традиции публикуем формулировки и разобранные решения задач финала.

Читать дальше →
Post Selected Items to:

Showing 10 items of about 8000

home  •   advertising  •   terms of service  •   privacy  •   about us  •   contact us  •   press release design by Popshop •   © 1999-2017 NewsKnowledge