Login
Password
Sources on this Page

> Headlines by Category

 Home / Technology / Networking & Communications / Wireless & Mobile

You are using the plain HTML view, switch to advanced view for a more complete experience.

Google's ride-sharing platform is expanding beyond the Bay Area
Waze Rider is expected to launch in several US cities over the next few months.
​What’s the next tech from 'Star Trek' to become reality?
At lunch the other day we were having a common debate among nerds: What is the next Star Trek technology to become real. We have communicators (cell phones) and the start of replicators (3-D printers). We forgot that talking computers and robotically controlled probes were fantasy when the original series was introduced, and now they are common. But what tech from Star Trek will we see next? We all wanted a transporter. Record all the molecules in your body, disassemble them, and then reassemble…
What went wrong with wireless charging?

Rumors say the next iPhone will have wireless charging. We're doubtful that the age of wireless charging is upon us. Here's why.

(This is a preview - click here to read the entire entry.)

Gmailify: Gmail-Funktionen für externe E-Mail-Postfächer

Mit Gmailify hat Google vor kurzem einen neuen Dienst vorgestellt, der externe E-Mail Konten mit beliebten Funktionen aus Gmail ausrüstet. Dazu wird das externe E-Mail-Konto mit einer Gmail-Adresse verknüpft, welche bereits bestehen oder neu angelegt werden kann.

Bisher war es bereits möglich externe E-Mail-Konten per IMAP oder POP3 in die Gmail-App für Android zu integrieren. Mit Gmailify geht man einen Schritt weiter und übernimmt im Prinzip das externe Konto. Der Benutzer profitiert von Gmails umfangreichem Spam-Schutz, der automatischen Gruppierung von Nachrichten in Kategorien (Soziale Netzwerke, Werbung, Benachrichtigungen), der genialen und super schnellen Suche mit erweiterten Funktionen, besseren E-Mail-Benachrichtigungen auf dem Smartphone und vor allem lassen sich so alle Mails von einem Ort abrufen. Ein weiterer Vorteil sind die Google Now Karten, welche dank Gmailify auch Informationen aus externen Mail-Postfächern enthalten können.

Wie ihr Gmailify für euer externes E-Mail-Postfach einrichten könnt, erklärt Google in der Gmail-Hilfe ganz gut.

WP-Appbox: Gmail (Kostenlos, Google Play) →

Quelle: Google (YouTube), Gmail Blog



Zum Artikel: Gmailify: Gmail-Funktionen für externe E-Mail-Postfächer


© Riza Aslan für Your-Android.de | Folge Your-Android.de bei Google+, Twitter, Facebook & YouTube

PayPal für Android: Version 6.0 mit neuer Oberfläche und neuen Funktionen

 Version erschienen. Das Update auf PayPal 6.0 bringt für Android-Nutzer unter anderem eine neue Benutzer-Oberfläche mit, aber auch einige neue Funktionen sind an Bord.

Wer die PayPal-App für Android in der neuen Version 6.0 nutzt, wird neben dem Redesign einige neue Funktionen vorfinden. Besitzer eines Gerätes mit Android 6 Marshmallow und einem Fingerabdrucksensor können diesen nun nutzen, um die PayPal-App zu sichern. Dem Changelog aus dem Google Play Store können wir außerdem folgendes zu der neuen App entnehmen:

  • Komplett neues Design
  • Neue Startseite für direkten Zugriff auf die wichtigsten Informationen und Aktionen
  • Geld senden geht jetzt noch schneller – die auf dem Smartphone gespeicherten Kontakte sind direkt in der App verfügbar
  • Noch einfacher Geld von anderen anfordern – und diese bezahlen in nur einem Schritt
  • Mehr Details zu Transaktionen der vergangenen drei Jahre
  • So gut wie alles ist neu

WP-Appbox: PayPal (Kostenlos, Google Play) →

Quelle: PayPal (YouTube)



Zum Artikel: PayPal für Android: Version 6.0 mit neuer Oberfläche und neuen Funktionen


© Riza Aslan für Your-Android.de | Folge Your-Android.de bei Google+, Twitter, Facebook & YouTube

Samsung GALAXY S6 und S6 edge: Android 6.0 Marshmallow Update wird verteilt

Während wir gerade noch über das GALAXY S7 edge berichtet haben, flattert gerade die offizielle Nachricht rein, dass gerade das Android 6 Marshmallow Update für das Samsung GALAXY S6 und S6 edge weltweit verteilt wird. Weitere GALAXY-Geräte werden bald folgen. Wenn das mal keine glücklichen S6-Kunden gibt, die dann aus Zufriedenheit vielleicht auch zum S7 greifen.

Vor allem Besitzer des Samsung GALAXY S6 egde werden sich vermutlich freuen, denn mit dem Update gibt es auch neue Edge-Funktionen. Es gibt neue edge Panels mit einer Breite von 550 Pixel (statt normalerweise 260 Pixel) und die bisher bestehenden Panels lassen sich ebenfalls auf 550 Pixel verbreitern. Außerdem lässt sich der sogenannte „Edge handle“ also der Reiter, über welchen sich das Edge-Panel öffnen lässt, in Sachen Größe, Position und Transparenz anpassen. Außerdem gibt es dank Android Marshmallow nun eine gemeinsame Schnittstelle (API) für die Fingerabdruck-Sensoren und auch der Doze-Mode wurde in der neuesten Android-Version eingeführt.

Flippt jetzt bitte nicht aus, falls euch das Update noch nicht angezeigt wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es manchmal durchaus einige Tage dauern kann bis die Meldung erscheint, da die Update-Server erst einmal die nötigen Kapazitäten frei haben müssen.

Quelle: Samsung



Zum Artikel: Samsung GALAXY S6 und S6 edge: Android 6.0 Marshmallow Update wird verteilt


© Riza Aslan für Your-Android.de | Folge Your-Android.de bei Google+, Twitter, Facebook & YouTube

Samsung GALAXY S7: Teaser-Video mit Andeutungen erschienen

Samsung hat ein neues Teaser-Video zum geplanten Unpacked-Event 2016 veröffentlicht, mit dem man möglicherweise schon auf die Eigenschaften des Samsung GALAXY S7 edge eingeht.

Der Teaser, welchen Samsung Indonesien da auf YouTube veröffentlicht hat, zeigt zwar noch das GALAXY S6 edge, enthält aber durchaus einige (nicht sonderlich gut) versteckte Informationen zum kommenden GALAXY S7 edge. Generell konzentriert sich der Teaser auf das Thema Fitness, denn auch die Samsung Gear S2 ist zu sehen. Aber was verrät das Video nun über das kommende Samsung Flaggschiff? Wir können stark davon ausgehen, dass sich auch das Samsung GALAXY S7 edge kabellos per Qi aufladen lassen wird. Die Szene mit dem Regen deutet zudem stark darauf hin, dass das GALAXY S7 wasserdicht sein wird. Auf einer speziellen Teaser-Seite bestätigt Samsung diese Eigenschaft, und deutet zusätzlich auf eine Kamera hin, die gute Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen schießen kann. Auch das Thema Sicherheit wird dort angedeutet.

Auch in anderen Ländern hat Samsung kleine Teaser-Videos zum Samsung GALAXY S7 edge veröffentlicht. Hier ein paar davon.

YouTube-Direktlink

YouTube-Direktlink

Am Sonntag werden wir genau erfahren was es mit dem GALAXY S7 edge auf sich hat. Aber eine große Überraschung brauchen wir nicht mehr zu erwarten, denn wie es aussieht wissen wir bereits, die technischen Daten werden sich nicht mehr all zu groß vom Vorgänger unterscheiden und in Sachen Eigenschaften verrät Samsung scheinbar gern das wichtigste im Vorfeld.

Quelle: Samsung (YouTube)



Zum Artikel: Samsung GALAXY S7: Teaser-Video mit Andeutungen erschienen


© Riza Aslan für Your-Android.de | Folge Your-Android.de bei Google+, Twitter, Facebook & YouTube

CloudReady: Chrome OS für alte Computer und Notebooks

Eine ganze weile ist mein Chromebook (Acer C720) nun schon mein mobiler Notebook-Ersatz. Das liegt vor allem daran, dass das Gerät einfach extrem zuverlässig ist, eine geniale Akkulaufzeit bietet und innerhalb von Sekunden einsatzbereit ist.

Um in den Genuss von Chrome OS, also dem Betriebssystem von Chromebook, zu kommen, führte bisher kein Weg an der Anschaffung eines Chromebooks oder einer Chrome-Box vorbei. Inzwischen lässt sich aber nahezu jeder Computer mit Chrome-OS ausstatten, denn nun gibt es CloudReady. Ein Betriebssystem, welches auf Chrome OS basiert und vor allem älterer Hardware neues Leben einhauchen kann. Geacht ist es primär für Bildungseinrichtungen, die meist mit gespendeten, ausrangierten Computern auskommen müssen. Chrome OS ist, da es weitestgehend nur aus einem Chrome Browser besteht, sehr ressourcensparend und kann daher auch aus älterer Hardware noch genug Power heraus holen, sodass man damit noch Problemlos im Internet surfen kann.

CloudReady-2

Für Bildungseinrichtungen kostet eine Einzelplatz-Lizenz 59€, was die Idee dahinter eigentlich ein bisschen zerstört. Denn legt man ein bisschen Geld oben drauf, kann man sich schon ein echtes Chromebook kaufen. Für uns ist an dieser Stelle aber die Home-Variante interessant, denn diese ist kostenlos erhältlich. Natürlich enthält diese Version nicht die Google Management Konsole und auch auf den Support durch den Hersteller muss man verzichten.

CloudReady-3

Damit man nicht gleich völlig abhängig von der Cloud wird, hat CloudReady eine Dual-Boot-Option integriert. Man kann sich also Windows (oder Mac OS X) parallel installieren und während des Starts auswählen welches System man starten möchte. Ob CloudReady überhaupt mit eurer Hardware kompatibel ist und ob diese dann auch Dual-Boot unterstützen wird, könnt ihr dieser Liste entnehmen.

Download CloudReady

via Anroid-Authority



Zum Artikel: CloudReady: Chrome OS für alte Computer und Notebooks


© Riza Aslan für Your-Android.de | Folge Your-Android.de bei Google+, Twitter, Facebook & YouTube

Sony Xperia XZs and Xperia XZ Premium with "Motion Eye" camera feature may be released this year
Motion Eye should take advantage of Sony's newest camera sensor, which features its own DRAM module...

Photos:
Post Selected Items to:

Showing 10 items of about 16000

home  •   advertising  •   terms of service  •   privacy  •   about us  •   contact us  •   press release design by Popshop •   © 1999-2017 NewsKnowledge